GALORE Nr. 28

GALORE Ausgabe 28

GALORE abonnieren

Händlersuche

Ausgaben nachbestellen

GALORE Nr. 29 erscheint am Mittwoch, 6. Juni.

Liebe Leserin, lieber Leser,

in der aktuellen Ausgabe erwarten Sie 12 neue Interviews, eine ausführliche Reportage und natürlich die Beilage GALORE Literatur.

Den Titel dieser Ausgabe ziert das US-amerikanische Multitalent Janelle Monáe. Sie ist nicht nur als Sängerin, Schauspielerin und Label-Chefin erfolgreich, sondern tritt bei all dem vor allem auch als Aktivistin auf, in der sich sämtliche Protestbewegungen der Gegenwart zu kulminieren scheinen. MeToo, Time’s Up, Black Lives Matter, der Widerstand gegen Trump – all das sind ihre Themen. Zudem steht Monáe musikalisch und ästhetisch für den sogenannten Afrofuturismus, eine popkulturelle Strömung, die aus der Diskriminierung von Afroamerikanern hervorging und den Widerstand gegen eine weiße Zukunft birgt. Im Interview sprachen wir mit der Künstlerin über ihre Gedanken und Motivationen.

Eine weitere starke Frau, die schon lange vor Monáe ihre Stimme erhob, ist Joan Baez. Sie selbst bezeichnet sich durchaus treffend als „gewaltlose Kriegerin“, ihre Protesthymnen der 60er-Jahre veränderten die Welt. Während unseres einstündigen Interviews verrät die „Queen of Folk“, was ihr für all das Kraft gegeben hat und zeigt Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Protestbewegungen von damals und heute auf.

Nehmen Sie sich außerdem Zeit für anregende Gespräche mit dem Schauspieler Charly Hübner, den Musikern David Byrne und Kim Wilde, der Band Deine Freunde, die aktuell sehr erfolgreich Musik für Kinder macht oder dem Neurowissenschaftler Dr. Gerd Kempermann, der erklärt, was unser Gehirn im Gegensatz zu Sudoku und Co. wirklich leistungsfähig hält. Zudem sprachen wir mit Insa Thiele-Eich, die als eine von zwei möglichen Kandidatinnen die erste deutsche Frau im All werden könnte und Johann Scheerer, der mit seinem Buch über die Entführung seines Vaters Jan Phillip Reemtsma sein jahrelanges Schweigen bricht und bewegend von der damaligen Situation erzählt. Smudo von den Fantastischen Vier feierte kürzlich seinen 50. Geburtstag, sodass wir mit ihm nicht nur die Unterrepräsentation von Frauen im Musikbusiness und die Gefahr durch die neue Rechte, sondern auch das Älterwerden thematisiert haben. Ein weiterer Gesprächspartner der Ausgabe ist der Regisseur und Autor Oskar Roehler, der sich gewohnt offen gibt und dabei stets zwischen Misanthropie und christlicher Nächstenliebe schwankt. Unsere Reportage im Rahmen von „Lesen Hilft Menschen“ widmet sich pünktlich zum Frühlingsanfang der Initiative „Deutschland summt!“, die seit 2011 gegen das Bienensterben und für eine bessere Wertschätzung biologischer Vielfalt kämpft.

In der Literaturbeilage finden Sie viele lesenswerte Neuerscheinungen aus der Welt der Bücher. Für die Titelgeschichte sprachen wir mit dem Pulitzer-Preisträger Michael Chabon über die Eroberung des Weltraums, die Probleme des Heimatplaneten, und die Literatur, die beide versöhnt. Weiterhin erklären uns Jorge Bucay und sein Sohn Demian, worauf man bei der Erziehung achten sollte, damit die lebenslange Beziehung zwischen Eltern und ihren Kindern gelingen kann. Neben weiteren Features und Rezensionen zu neuen Büchern, finden Sie in GALORE Literatur ebenso lohnenswerte Hörbuch-Tipps.

Inhalt der Ausgabe