DVD & Blu-ray

DVD Vorstellungen der Woche

The Sinner • Designated Survivor

DVD Vorstellungen der Woche - The Sinner • Designated Survivor

The Sinner

Universal • 22. Februar

The SinnerWie im Rausch, ganz ohne Vorwarnung sticht sie auf ihn ein, bis sein Körper regungslos im Sandboden erschlafft. Was sich danach in ihrem Kopf abspielt, schwankt zwischen einem tiefschwarzen Nichts und kaleidoskopartigen Flashbacks. Der Ausgangspunkt von The Sinner mit einer brillanten Jessica Biel als angeklagte Cora Tannetti verspricht die Aufarbeitung einer Tragödie. Die Handlung löst dieses Versprechen ein und ködert die Neugier Folge für Folge, um diese dann wieder rasch auf falsche Fährten und Vermutungen lenken zu können. Dabei dringt Detective Harry Ambrose (Bill Pullman) immer tiefer in die Vorwelt Tannettis ein, während die halbe Gesellschaft daran verzweifelt, dass die attraktive Familienmutter mitten am Badestrand in Anwesenheit von Partner und Kind auf einen wildfremden Mann mit einem Gemüsemesser losgegangen ist. Tapetenbilder, Angstmotive und eine Menge Sex sind Derek Simonds Werkzeuge, mit denen er seine Protagonistin und ihre Zuschauer bis zuletzt im Dunklen tappen lässt.

Benjamin Freund


Designated Survivor Staffel 1

20th Century Fox • 15. Februar

Designated Survivor Wer immer noch den Abenteuern des Jack Bauer in „24“ hinterhertrauert, findet in dieser Produktion des US-TV-Senders ABC nahezu perfekten Trost. Zwar gibt Kiefer Sutherland hier keinen Geheimagenten, sondern einen Minister, der sich nach einem verheerenden Anschlag aufs Capitol in Washington als „Designated Survivor“ als POTUS im Oval Office wiederfindet, doch Charme und Konsequenz sind dieselben – ohne den gelegentlichen Abstecher ins Folterarsenal, versteht sich. Der Plot ist catchy und temporeich: Zum einen sind Motivation und Agitatoren des Terrorakts ausfindig zu machen (gar in den eigenen Reihen?), zum anderen darf man einem karrierepolitischen Kleinlicht dabei zusehen, wie es sich immer besser in den Irrungen und Wirrungen der Match zurecht findet und dabei wacker versucht, seinen hehren ethischen Idealen treu zu bleiben. Das Ganze ergibt kein zweites „House Of Cards“, ist aber gerade in dieser ersten Staffel 1A-Popcorn-Kino, ehe die Geschichte in Season 2 allmählich den Fokus verliert.

Friedrich Reip