Grammy Awards 2018

Grammy Awards 2018

Zum 60. Mal fanden am Sonntagabend die Grammy Awards in New York statt. Die Abräumer des Abends sind in diesem Jahr Bruno Mars, der gleich sechs Grammys einheimsen konnte und der Rapper Kendrick Lamar, der fünf der begehrten Preise erhielt.

Neben Bruno Mars und Kendrick Lamar konnte sich besonders die Newcomerin Alessia Cara freuen. Deutschland ist mit dem besten Dance/Electronic Album von Kraftwerk vertreten und der verstorbene Leonard Cohen erhielt posthum den Preis für die beste Rock-Performance.

Hier die wichtigsten Preise in der Übersicht

Album of the Year / Album des Jahres: “24K Magic” – Bruno Mars

Song of the Year / Lied des Jahres: „That’s What I like“ – Bruno Mars

Record of the Year / Beste Aufnahme des Jahres: „24K Magic“ – Bruno Mars

Best New Artist / Bester Nachwuchskünstler: Alessia Cara

Best Pop Solo Performance / Beste Pop Solo Darbietung: „Shape of You“ – Ed Sheeran

Best Dance/Electronic Album / Bestes Dance/Electronic Album: „3-D The Catalogue“ – Kraftwerk

Best Rock Performance / Beste Rock-Darbietung: „You Want It Darker“ – Leonard Cohen

Best Rock Song / Bestes Rock-Lied: „Run“ – Foo Fighters

Best Rock Album / Bestes Rock-Album: „A Deeper Understanding“ – The War on Drugs

Best R’n’B Song / Bestes R’n’B-Lied: „That’s What I Like“ – Bruno Mars

Best Music Video / Bestes Musikvideo: „HUMBLE.“ – Kendrick Lamar

Producer of the Year, Non-Classical / Produzent des Jahres, nicht-klassisch: Greg Kurstin

Photo Credit Kevin Winter/GettyImages