Matthias Brandt
Johnny Depp
Shimon Peres

„Ich mag diese Uniformierung auf der Bühne schon sehr, weil ich finde, dass ein Konzert immer mehr sein sollte als pure Realität. Eine gute Show muss größer als das Leben sein.“

Bela B.

Liebe GALORE Leser,

herzlich Willkommen auf galore.de, Deutschlands größtem Interview-Portal. Hier erwarten Sie derzeit 605 ausführliche Gespräche aus den Bereichen Kunst, Kultur, Gesellschaft, Sport, Film und TV, Lebensart und Wissenschaft. Alle zwei Wochen kommen zehn neue Interviews hinzu.

Wenn Sie sich kostenlos mit Ihrer Email-Adresse registrieren, erhalten Sie mit Ihrem Account unmittelbar und gratis eine Auswahl an ausführlichen Gesprächen zum Kennenlernen, die Sie im Menü unter „Mein GALORE / Meine Interviews“ finden.

Jedes weitere Interview ist kostenpflichtig – über Preise und Bezahlmöglichkeiten werden Sie hier informiert. Die auf diesem Portal erworbenen Interviews können Sie ebenfalls in den synchronisierten GALORE Apps für iOS und Android lesen. Diese Seite als auch die Apps sind grundsätzlich werbefrei und finanzieren sich ausschließlich über den Verkauf der Interviews. Damit laden wir Sie herzlich ein, uns in unserem Bestreben nach einem nachhaltigen Qualitäts-Journalismus zu unterstützen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und großen Lesespaß mit den bekannten und unbekannten Persönlichkeiten, die wir mit unkonventionellen Interview-Ansätzen und einer in der heutigen Medienwelt selten gewordenen Ausführlichkeit für Sie interviewt haben.

Aktuelle Interviews

Sönke Wortmann

Sönke Wortmann

„Der Schäfer läuft der Herde nicht voraus, er geht gemütlich hinter ihr.“

05.09.2014, Köln. Am Abend findet die „Schoßgebete“-Premiere im pompösen Residenz-Kino statt, aber „bis dahin ist noch eine Menge zu tun“: Regisseur Sönke Wortmann gibt ... » weiterlesen

Thomas Drake

Thomas Drake

„Snowden inspiriert zu haben ist etwas, wofür Worte nicht ausreichen.“

22.06.2014, Berlin. Wir treffen den Whistleblower Thomas Drake, ein direktes Vorbild von Edward Snowden, zum Frühstück. Bald steht die Zeit still: Erlebnisse seiner ... » weiterlesen

Christoph Bangert

Christoph Bangert

„Wir dürfen den Horror nicht rauseditieren.“

21.06.2014, Hannover. Wir treffen den Fotojournalisten Christoph Bangert beim Festival für jungen Fotojournalismus. Bangert lacht verschmitzt, als ich ihn auf die ... » weiterlesen

Sinead O'Connor

Sinead O'Connor

„Ich mag die Herausforderung, dem Abgedroschenen zu widersprechen.“

29.07.2014, Hamburg. Telefoninterviews mit Künstlerinnen werden üblicherweise vom Management oder Label verbunden. Um so größer ist die Überraschung, als wir unter der ... » weiterlesen

Robert  Harting

Robert Harting

„Diese Neutralität, die ungefähr 95 Prozent der Athleten haben, ist ein medialer Genickbruch.“

07.07.2014, Kienbaum. Noch herrscht Ruhe im Kienbaumer Trainingsleistungszentrum, knapp 40 Kilometer östlich von Berlin. Hier schrauben Deutschlands Spitzenathleten an ... » weiterlesen

Andreas Altmann

Andreas Altmann

„Gehorchen ist die Ursünde.“

25.08.2014, Augsburg. Während des Gesprächs sitzt der Autor und Reiseschriftsteller Andreas Altmann irgendwo in Asien vor einem Telefon, wirkt unkonzentriert, ruhelos und ... » weiterlesen

Kalle Schwensen

Kalle Schwensen

„Ich wollte immer die kleinste Nummer sein: die Nummer eins.“

25.08.2014, Hamburg. Es ist seltsam, an einem sonnigen Sommertag plötzlich in den schummrig beleuchteten Gewölben von Kalle Schwensens SM-Club de Sade zu stehen. Umgeben ... » weiterlesen

Annie Sprinkle

Annie Sprinkle

„Ich bin von der Macht der Sexualität überzeugt.“

21.08.2014, Hamburg. Das Interview mit Annie Sprinkle sollte ursprünglich während einer Hamburger Konferenz zwei Wochen zuvor stattfinden. Wegen Sprinkles engem Zeitplan ... » weiterlesen

Nicolas Cage

Nicolas Cage

„Manchmal fühle ich mich wie ein viereckiger Pflock.“

31.08.2014, Venedig. Später Nachmittag auf dem drückend warmen Lido. Nicolas Cage lässt sich keine Anstrengung anmerken, begrüßt mit festem Handschlag und einem „Wie geht ... » weiterlesen

Hadi Teherani

Hadi Teherani

„Man wird schnell für verrückt erklärt.“

10.09.2014, Hamburg. Hadi Teheranis Büro liegt im 5. Stock eines modernen, natürlich selbst entworfenen Beton-Glas-Gebildes, das auf der einen Seite nur auf Stelzen ... » weiterlesen

Seite 1 von 61