Literatur

Hörbuchtipps der Woche

James Baldwin • Martin Walser • Hannes Köhler

Hörbuchtipps der Woche - James Baldwin • Martin Walser • Hannes Köhler

James Baldwin • Von dieser Welt

gelesen von Wanja Mues Der Audio Verlag • 29. März

baldwin„James Baldwin ist überall“. Das hat das „Time Magazin“ vor einiger Zeit geschrieben und in den rassistischen Wirren der Trump-USA trifft dieser Satz absolut zu. Zitate des Schriftstellers finden sich auf den Plakaten der „Black Lives Matter“-Bewegung wieder. Hip-Hop-Stars wie Jay Z oder Beyoncé entdecken den Mann für ihre Lyrics. Auch in Deutschland hätte James Baldwin definitiv mehr Präsenz verdient. Das beweist sein literarisches Debüt „Go Tell It On The Mountain“ von 1953, das jetzt in neuer Übersetzung von Miriam Mandelkow unter dem Titel „Von dieser Welt“ erschienen ist. Der stark autobiografisch gefärbte Roman erzählt eine Familiengeschichte im Harlem der 50er Jahre, verdichtet auf ein Wochenende. Der junge Held John Grimes feiert seinen 14. Geburtstag. Er ringt mit seiner Identität, dem streng religiösen Stiefvater, der Ausgrenzung durch die Weißen. Auch wenn der Schauspieler Wanja Mues, der das Buch einspricht, nicht eben vor Charisma sprüht, stellt sich der Sog dieser, schließlich tief durch die Generationen reichenden Erzählung doch ein.

Patrick Wildermann

Martin Walser • Gar alles oder Briefe an eine unbekannte Geliebte

Argon • 25. April

WalserDer Protagonist Justus Mall ist geplagt von der Liebe. Er kann nicht nur eine Frau lieben, also liebt er zwei (beide, wie er betont, sehr anständige Frauen) und berichtet einer dritten, imaginären Frau, seiner unbekannten, aber heiß ersehnten Geliebten, von den Qualen, denen er dadurch ausgesetzt ist. Ständig auf sich selbst zurückgeworfen philosophiert er über die Unwegsamkeiten der emotionalen Hingebung und bleibt dabei seinen Frauenfiguren seltsam fern, sie scheinen mehr Staffage für sein Waten in großen Empfindungen als Persönlichkeiten. Mall selbst haftet etwas von Walsers Antihelden an, die an der Welt und ihren Herausforderungen kranken. Und der Autor leiht seinem Protagonisten im Hörbuch die Stimme, seinen ganz persönlichen, rauen, gewachsenen Ton, sodass die Grenzen zwischen ihm und Mall zu verwischen scheinen. Eine Erzählung, die sich langsam in den Gehörgang frisst und Spuren großer Fragen hinterlässt, Rückstände von gar allem, das gemächlich nachgärt und zeigt: Walser ist einer der großen zeitgenössischen Philosophen und Schreiber.

Marina Mucha


Hannes Köhler

Ein mögliches Leben Hörbuch Hamburg • 23. Februar

EinMöglichesLeben Zwischen dem Zweiten Weltkrieg und dem Jetzt liegt fast ein ganzes Menschenleben. Und trotzdem sitzen die erlittenen Traumata dieser Zeit in vielen Menschen tiefer als man vermuten würde. In „Ein mögliches Leben“ geht Hannes Köhler auch dieser Thematik auf den Grund. Martin erfüllt seinem Großvater Franz seinen letzten großen Wunsch, obwohl er den „Alten“ eigentlich nur aus den bitteren Geschichten seiner Mutter kennt. Er begleitet ihn auf eine Reise nach Amerika, zurück an die Orte, die Franz seit seiner Kriegsgefangenschaft 1944 nicht mehr gesehen hat. Erstklassig recherchiert und mit klarer, sprachlicher Direktheit legt Köhler auf zwei Zeitebenen geschickt dar, wie die damaligen Erfahrungen bis heute ihre Schatten über Franz werfen und ihn zu dem Mensch machten, als den ihn seine zukünftige Familie kennengelernt hat. Ein besonderes Kompliment gilt auch Achim Buch, der als Sprecher nicht nur die verschiedenen Generationen in seine Stimme legt, sondern auch die Schwere hörbar macht, die Franz in sich trägt.

Katharina Raskob


Besuchen Sie doch mal eine Buchhandlung, die Teil unserer Initiative für den unabhängigen Buchhandel ist und stöbern Sie in den ausgewählten Sortimenten. Alle Teilnehmer finden Sie unter: www.galore.de/buchhandel