Event

Ruhrtriennale 2017

Ruhrtriennale 2017

Die Ruhrtriennale 2017 ist gestartet und lässt das Ruhrgebiet erneut zum Schauplatz zeitgenössischer Kunst werden. Den thematischen Schwerpunkt bilden in diesem Jahr Utopien und Zukunftsvisionen. Eröffnet wurde die diesjährige Spielzeit mit "Pelléas und Mélisande" am 18. August in der Jahrhunderthalle Bochum. Im dritten und letzten Jahr der Intendanz von Johan Simons bietet die Ruhrtriennale ihrem Publikum sechs Wochen voller Musiktheater, Musik, Tanz, Schauspiel und Installationen.

Highlights der ersten Woche sind unter anderem das Kunstdorf The Good, The Bad And The Ugly, das auf dem Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum zum Entdecken und Verweilen einlädt, die Installation Truck Tracks Ruhr - The Compilation, der Beginn der montäglichen Konzertreihe am 21.08 mit dem belgischen Quartett Zwerm sowie das Konzert von Kurt Wagner mit den Bands Lambchop und Timber Timbre am 23.08.

Kein Licht. (2011/2012/2017), die Auftragsarbeit und internationale Koproduktion für die Ruhrtriennale wird am 25.08. uraufgeführt und nimmt einen mit in eine Welt nach dem Super-GAU. Schauspielerin Caroline Peters besetzt eine der Hauptrollen.

Vom 18.08 bis 30.09.17 zeigt die Ruhrtriennale rund 135 Veranstaltungen bei 40 Produktionen, davon 28 Eigen- und Koproduktionen, 22 Uraufführungen, Neuinszenierungen, Deutschlandpremieren und Installationen von 14 verschiedenen Spielstätten der Region. Es gibt noch einige Restkarten, die entweder telefonisch (0221/280 210) oder hier zu bestellen sind.

Alle Infos und das gesamte Programm finden Sie hier

Foto: Caroline Seidel/Ruhrtriennale 2017